Artikel Richtigstellung Brand in Gosau

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

In einer Zeitung des Inneren Salzkammergutes wurde eine Richtigstellung eines Artikels zur Berichterstattung Brand in Gosau gedruckt.

In diesem Artikel wird durch den Vertreter der Feuerwehr Gosau eine Richtigstellung im Bericht über den Brandeinsatz in Gosau gefordert.

Ich als Kommandant und das gesamte Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Gosau haben diese Richtigstellung nicht gefordert und auch nicht freigegeben!

In einem Einsatz wie diesem ist es in der Berichterstattung belanglos welche Feuerwehr welchen Atemschutztrupp gestellt hat oder wer der erste eingesetzte Atemschutztrupp war. Das wichtigste ist der Einsatzerfolg und dieser wurde durch die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren und Ihrer Mannschaften erreicht!

 

Es ist für uns wichtig das über die Einsätze der Feuerwehren im Allgemeinen berichtet wird. Nach dem Moto "Tue Gutes und sprich darüber!"

Wir würden uns hier niemals über solche Kleinigkeiten um eine Richtigstellung der Presseberichte abmühen. Ich kann hier nochmals nur betonen das die Führung der Feuerwehr Gosau nichts über diese Richtigstellung gewusst hat und diese auch niemals geduldet hätte.

 

Es wird hier der Sache des Ablaufs auf den Grund gegangen und Derjenige welcher diesen Artikel in Auftrag gegeben hat wird dies auch verantworten müssen!

 

Zur Information, der einzige Vertreter nach Außen ist der Feuerwehrkommandant und in seiner Abwesenheit sein Stellvertreter, diese Personen tragen für Ihr Handeln auch die volle Verantwortung.

 

Ich bitte hier um Verständnis in der Bevölkerung das es hier zu Missverständnissen gekommen ist.

 

Hochachtungsvoll

 

HBI Posch Fritz

Kommandant

Freiwillige Feuerwehr Gosau