Waldbrand nach Blitzschlag

Nach einem kurze aber heftigen Gewitter kam es im Bereich der Veitnhütte, unterhalb der Hornbahn Mittelstation, zu einer Entzündung durch einen Blitz.

Aufmerksame Radfahrer hatten den Brand bemerkt und unverzüglich den Notruf gewählt.

Bei der Ankunft des 1. Fahrzeuges brannte der Baum in etwa 8 - 10m Höhe. Unverzüglich wurde mit den Kleinlöschgeräten die erste Brandbekämpfung vorgenommen.

Nach Aufbau einer längeren Löschleitung wurden die Flammen abgelöscht. Um den Brand vollständig zu Löschen war es notwendig den Baum zu fällen.

Ein kleiner Bach diente zur Wasserentnahme, zur Sicherheit der Löschwasserversorgung wurde das GTLF 10.000 der FF Bad Goisern nach alarmiert.

Der Baum wurde an mehreren Stellen zerteilt um an die Glutnester zu kommen.

Nach dem der Brand Aus gegeben werden konnte, nahm die Reinigung der Gerätschaften noch einige Zeit in Anspruch.

Der Einsatz konnte nach 4 Stunden beendet werden. Dank der schnellen Alarmierung und dem guten Zusammenspiel von Fahrzeugen, Ausrüstung und Mannschaft konnte ein größerer Waldbrand verhindert werden.