Besinnliche Feiertage

Die Freiwillige Feuerwehr Gosau wünscht sichere und besinnliche Feiertage! (http://www.feuerwehr.at/plakate)

 

Feuerlöscher-Überprüfung

Am 17.10.2020 findet im Einsatzzentrum Gosau die jährliche Feuerlöscher-Überprüfung statt. Ein Feuerlöscher ist alle 2 Jahre einer Prüfung zu unterziehen. Ersichtlich ist dies auf der gelben Prüfplakette.

Zivilschutz Probealarm 2020

Waldbrand nach Blitzschlag

Nach einem kurze aber heftigen Gewitter kam es im Bereich der Veitnhütte, unterhalb der Hornbahn Mittelstation, zu einer Entzündung durch einen Blitz.

Aufmerksame Radfahrer hatten den Brand bemerkt und unverzüglich den Notruf gewählt.

Bei der Ankunft des 1. Fahrzeuges brannte der Baum in etwa 8 - 10m Höhe. Unverzüglich wurde mit den Kleinlöschgeräten die erste Brandbekämpfung vorgenommen.

Nach Aufbau einer längeren Löschleitung wurden die Flammen abgelöscht. Um den Brand vollständig zu Löschen war es notwendig den Baum zu fällen.

Ein kleiner Bach diente zur Wasserentnahme, zur Sicherheit der Löschwasserversorgung wurde das GTLF 10.000 der FF Bad Goisern nach alarmiert.

Der Baum wurde an mehreren Stellen zerteilt um an die Glutnester zu kommen.

Nach dem der Brand Aus gegeben werden konnte, nahm die Reinigung der Gerätschaften noch einige Zeit in Anspruch.

Der Einsatz konnte nach 4 Stunden beendet werden. Dank der schnellen Alarmierung und dem guten Zusammenspiel von Fahrzeugen, Ausrüstung und Mannschaft konnte ein größerer Waldbrand verhindert werden.

 

Personenrettung nach Verkehrsunfall

Mit dem Stichwort "Personenrettung- Person in Bach gestürzt" wurde die FF Gosau am 22.06.2020 um 14:25 alarmiert.

Durch einen Unfall im Bereich Gosauzwang B166 war ein Motorradfahrer über die Leitschiene und eine Böschung in den Gosaubach gestürzt.

Der Verletzte wurde durch das Team des NEF Bad Ischl und RK Bad Goisern versorgt. Die Bergung des Patienten wurde durch die FF Gosau mittels Schleifkorbtrage durchgeführt.

Für die Zeit der Arbeiten war die B166 komplett gesperrt.

Feuerlöscherüberprüfung

Zivilschutzprobealarm 05.10.2019

Feuerwehrwoche im Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig

Eine ganze Woche voller Spaß und wissenswertes über die Freiwilligen Feuerwehren gab es im Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig. Mit den Kindern und den Mitarbeitern sowie mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gosau wurde in das riesige Thema Feuerwehr spielerisch eingetaucht. So wurde am ersten Tag der Woche ein kleiner Einstieg in das Thema durch eine kurze Vorstellung der Feuerwehr gestartet. Ein Besuch im Feuerwehrhaus, das Evakuieren des Kinderbereiches, ein Stationsbetrieb mit technischer Hilfeleistung gehörte ebenso dazu wie das löschen von Feuer. Im Hotel wurde zum Thema gebastelt und gemalt. Mit der Übergabe einer Feuerwehrwochen- Urkunde wurde die Woche mit vollem Erfolg beendet. Für die tolle Zusammenarbeit und die Mitmachbereitschaft bedankt sich die Freiwillige Feuerwehr Gosau.

Waldbrandausbildung mit dem Waldbrandstützpunkt St. Agatha

Am 28.08.2019 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gosau in Sachen Waldbrand ausgebildet. Die Freiwillige Feuerwehr St. Agatha welche zuständiger Waldbrandstützpunkt ist, unterwies die FF Gosau in den neusten und gängigsten Praktiken im Bezug auf Waldbrand. Mit einem theoretischen und anschließend einen praktischen Teil konnten die Mitglieder der FF Gosau ihr Wissen um einiges erweitern. Ein Dank gilt der FF St. Agatha für die sehr gut vorbereitete Ausbildung.

Forstunfall im Bereich Gosau

Um kurz nach halb 9 Uhr früh wurden die Feuerwehren Gosau und St. Agatha zu einem Traktorunfall im Bereich oberhalb der Iglmoosalm alarmiert.

Im Zuge der Anfahrt stieß auch ein Rettungswagen des RK Bad Goisern zu den Einsatzkräften. Gemeinsam fuhren die Einsatzkräfte zu der auf 1500m gelegenen Unfallstelle.

Beim Eintreffen war bereits der Rettungshubschrauber gelandet. Feuerwehr, Rotes Kreuz sowie die Besatzung des Rettungshubschraubers stiegen von einem Parkplatz aus ca. 200m zu Fuß zur Unfallstelle auf.

Vor Ort wurde eine Person unter einem Traktor eingeklemmt vorgefunden. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des jungen Mannes feststellen.

Der Verunfallte konnte mit Hilfe von Notarzt und Gemeindearzt durch die Feuerwehren geborgen werden.

Danach wurde mit einem schweren Schlepper und einer Seilwinde das Fahrzeug wieder aufgestellt. Aufgrund der auslaufenden Betriebsmittel wurde der Sachverständige des Landes OÖ hinzugezogen. Hier musste ein Teil des Erdreiches abgegraben werden.

 

Unser Beileid gilt den Angehörigen des Verunglückten.

 

Im Einsatz standen:

FF Gosau

FF St. Agatha

RK Bad Goisern

Rettungshubschrauber

BRD Gosau

Gemeindearzt Dr. Kritzinger

Polizei Bad Goisern

Hochwassereinsatz Juli 2019

Nach starken Regenfällen am 29.07.2019 stiegen der Gosaubach und einige kleinere Bäche sprunghaft an. Bei einer Niederschlagsmenge von 80l/m² und mehr kam es zu zahlreichen Überflutungen. Die ersten Alarmierungen begannen um 05:15 danach kamen die Alarmierungen im Minutentakt.

Der Gosaubach war an einigen Stellen über die Ufer getreten und führte so zu zahlreichen überfluteten Kellern. Auch galt es die Bäche mit Hilfe von Baggern von Geröll und Holz zu befreien.

Der Regen hat im laufe des führen Vormittags stark nachgelassen.

Es standen 3 Gruppen der FF Gosau sowie der Bauhof und Bagger im Einsatz.

Um 10:00 Uhr konnten fast alle Einsätze erledigt werden.

 

Im laufe des Einsatzes in Gosau wurde die FF Gosau vom OFK Russbach um HIlfe gebeten. In Russbach wurden Mannschaft und Gerät benötigt. Hier galt es die Keller und Häuser vom Schlamm und Sand zu befreien.

Zur Unterstützung in Russbach wurden auch Kameraden der FF Bad Goisern angefordert. Am späteren Vormittag konnte ein Einsatzzug der FF Gosau und FF Bad Goisern nach Russbach ausrücken.

 

Es wurden in mehreren Gruppen die Einsätze abgearbeitet. Am späten Nachmittag konnten alle Kräfte aus Gosau und Bad Goisern wieder einrücken.

Insgesamt standen in Russbach Kräfte von den Freiwilligen Feuerwehren Russbach, Abtenau, Gosau und Bad Goisern im Einsatz.

 

Im Feuerwehrhaus galt es noch die Ausrüstung und Fahrzeuge sowie die Geräte zu reinigen.

Ferienprogramm "Nachmittag bei der Feuerwehr"

Auch heuer stand am Ferienprogramm in Gosau wieder der Nachmittag bei der Feuerwehr. Ein Nachmittag wo die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, der Jugend von Gosau, die Geräte und Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Gosau näher brachten. Eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto, sowie eine Wasserschlacht durften aufgrund der heißen Temperaturen natürlich auch nicht fehlen.

Waldbrandschutzverordnung BH Gmunden

Für den Bezirk Gmunden wurde die Waldbrandschutz Verordnung durch die BH Gmunden erlassen. Diese gilt ab sofort.

Tierrettung Gosau

Am Abend des 27.01.2019 wurde bei der Landeswarnzentrale OÖ von zahlreichen Personen ein Reh gemeldet, welches in Gosau in einen Bach gestürzt war. Das Reh konnte sich aus eigener Kraft aus dem Bach nicht mehr befreien. Nach telefonischer Rücksprache mit LWZ OÖ rückte eine kleine Gruppe der FF Gosau zur Tierrettung aus.

Rasch konnte das Tier gefunden werden. Aufgrund der Schneehöhe und der Verbauung des Baches galt hier eine Höhe von fast 3m zu überwinden.

Das erschöpfte Tier konnte mit einem Netz eingefangen und befreit werden. Es wurde im Anschluss auf der angrenzenden Langlaufloipe freigelassen.

Schneedruckeinsatz in Gosau

Schneedruckeinsatz in Gosau, Unterstützung durch die F-KAT Züge aus Braunau und Vöcklabruck

 

Nach den starken Schneefällen Anfang Jänner und den Straßensperren der B166 war Gosau für einige Tage auch von der Salzburgerseite nicht erreichbar.

Durch die Gemeinde wurde entschieden, dass auf Grund der Straßensperre Richtung Bad Goisern ein Abschaufeln der Dächer durch gewerbliche Firmen nicht möglich ist. Die Firmen aus dem Land Salzburg waren bereits voll ausgelastet. Über die Bezirkswarnstelle Gmunden und die Landeswarnzentrale OÖ wurden nach Genehmigung der Gemeinde Gosau die Feuerwehr Katastrophenzüge in Marsch gesetzt.

Die Entfernung der Schneemassen von den Wohnhäusern und den Infrastrukturobjekten hatte dabei oberste Priorität. Die Verringerung der Dachlasten wurde von Seiten der Gemeinde als vorbeugende Maßnahme gesetzt. Dies entstand daraus, dass es in Gosau auch Ende Jänner und im Februar zu weiteren Niederschlägen kommen kann.

Folgende Einheiten waren über Tage hinweg im Einsatz:

 

Samstag: 12.01.2019  1. F-KAT Zug Braunau mit 65 Mann

Sonntag: 13.01.2019  2. F-KAT Zug Braunau mit 63 Mann

Montag:  14.01.2019   F-KAT Züge Attersee und Vöcklabruck mit 180 Mann

Dienstag: 15.01.2019 2. F-KAT Zug Braunau mit 143 Mann

Donnerstag: 17.01.2019 F-KAT Züge Attersee und Vöcklabruck mit 114 Mann

Zusätzlich standen an allen Tagen auch 10-15 Mann der FF Gosau im Einsatz um die Koordination der verschiedenen Einheiten zu koordinieren und vorzubereiten.

Aufgrund der guten Ausbildung kam es während der Einsätze zu keinen Verletzungen der Feuerwehrkräfte.

 

Insgesamt standen 615 Männer und Frauen mit Fahrzeugen und Geräten in Gosau im Einsatz und dies unentgeltlich und freiwillig. Diese Männer und Frauen opferten Ihren Urlaub, um uns in Gosau zu helfen.

Die FF Gosau bedankt sich für den reibungslosen Ablauf und die Hilfsbereitschaft aus den Bezirken Braunau und Vöcklabruck.

Hier konnte man sehen, wie schnell überörtliche Hilfe durch die Feuerwehr möglich ist. Sollte hier der Sparkurs der Politik bei den Feuerwehren anhalten, so ist es fraglich ob solche Einsätze in Zukunft noch möglich sind. Genau für solche Einsätze benötigt man schweres Gerät wie Kräne und Hubrettungsgeräte. Dank gilt auch den Höhenrettungsgruppen, welche für die Sicherheit der Männer und Frauen auf den Dächern sorgten.

 

Die Bezirkskommandanten aus Braunau und Gmunden machten sich persönlich ein Bild der Lage vor Ort in Gosau. Auch der Stellvertretende Landesfeuerwehrkommandant LBDSTV Robert Mayer war zu Gast in Gosau, um sich über den Einsatz und die Leistungen der Kameraden zu informieren. 

 

Dank gilt auch den Mitarbeitern der Bezirkswarnstelle Gmunden sowie der Landeswarnzentrale für die Organisation der F-KAT Züge. Hier waren auch maßgeblich die Bezirkskommandanten aus Braunau und Vöcklabruck gefordert, um die einzelnen Feuerwehren zu mobilisieren; da für ein großes Dankeschön.

 

Ein besonder Dank gilt aber den vielen Kameradinnen und Kameraden aus den Feuerwehren, welche in Gosau waren um zu helfen, und dies in Ihrer Freizeit.

Ich bin nach so einem Einsatz stolz auf das System Feuerwehr, das Hilfe in so kurzer Zeit mit so einer Stärke möglich macht. Dies schafft nur das System Feuerwehr!

Danke auch den vielen zivilen Helfern in Gosau, welche uns bei diesem Einsatz unterstützt haben..

 

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!

 

Hochachtungsvoll

 

HBI Posch Fritz

Unterstützung vom F-KAT Zug Braunau

Heute bekommt die FF-Gosau Unterstützung vom Feuerwehr Katastrophenzug Braunau und auch das Bundesheer wird helfen die Dächer vom Schnee zu befreien. Wir müssen den Tag noch nutzen bevor sich die Lage wieder verschlechtert.

Personenrettung aus Gosaubach

Am 26.11.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Gosau zu einer Personenrettung aus dem Gosaubach alarmiert. Nach eintreffen des Voraus- Fahrzeug Gosau stellte sich die Lage anfangs als kritisch dar. Der PKW drohte samt dem Lenker Bach abwärts zu treiben. Sofort nach seiner Ankunft veranlasste der Einsatzleiter eine sofortige Not- Schließung des Staubecken. Durch das sofortige Eingreifen der Feuerwehr konnte der Lenker unverzüglich aus dem kalten Wasser gerettet werden. Anschließend wurde der PKW mit Hilfe der FF Bad Goisern, mit dem Kran- Fahrzeug aus dem Gosaubach geborgen. Im Einsatz standen die FF Gosau, FF Bad Goisern, Wasserrettung Bad Goisern, Rotes Kreuz Bad Goisern und Polizei Bad Goisern.

Erweiterte Alarmstufe 2 Übung in Gosau

Am Sonntag 18.11.2018 fand eine großangelegte Einsatzübung im Hotel Dachsteinkönig in Gosau statt.

Die Alarmierung wurde durch die Brandmeldeanlage ausgelöst. Bereits bei der Anfahrt waren dichte Rauchwolken im Bereich der Tiefgarage zu erkennen. Hier galt es in der total verrauchten Tiefgarage eine Brandbekämpfung durchzuführen, um eine vermisste Person zu suchen und aus dem Gebäude zu bringen.

Kurz nach dem Eintreffen der ersten Kräfte der FF Gosau wurde Alarmstufe 2 ausgelöst, und so die Feuerwehren Russbach, Bad Goisern und St. Agatha in Marsch gesetzt. Zusätzlich wurde durch den Einsatzleiter die Drehleiter Abtenau mit alarmiert. Die Feuerwehr Russbach übernahm die  Unterstützung des Tiefgaragenbrandes.

In weiterer Folge war als Übungsszenario eine Ausbreitung des Brandes von der Tiefgarage in die Zimmer im 2. Obergeschoß geplant.

Hier wurden durch die Hubrettungsgeräte und Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Bad Goisern und Abtenau die Löschangriffe im Innen- und Außenbereich durchgeführt. In 2 Zimmern mussten verletzte Personen mit den Hubrettungsgeräten gerettet werden. Die verrauchten Bereiche wurden mittels Hochleistungslüfter überdruckbelüftet.

Die Erstversorgung der verletzten Personen wurde durch den FMD Dienst der FF Bad Goisern unter der Leitung von Dr. Lothar Berkenhoff durchgeführt. In weiterer Folge wurden die Personen an den Rettungsdienst übergeben.

Ein großer Dank gilt dem Team des Dachsteinkönig unter Florian Mayer und Mario Papst, das hier so eine anspruchsvolle Übung möglich wurde, und für die tolle Stärkung nach der erfolgreichen Übung.

Dank gilt es auch den Feuerwehrmitgliedern zu sagen, die wieder einmal einen Sonntagnachmittag für eine Übung geopfert haben, um im Ernstfall vorbereitet zu sein.

Die Übung war für alle Teilnehmer anspruchsvoll aber auch lehrreich, da hier doch die Größe und Komplexität des Gebäudes einiges von den Führungskräften abverlangte. Wir haben sehr viele Erkenntnisse gewonnen und werden diese in den weiteren Ausbildungen einfließen lassen.

Eingesetzt waren folgende Kräfte:

FF Gosau, FF Russbach, FF Bad Goisern, FF St. Agatha, FF Abtenau, BTF Steyrermühl

Gesamt 16 Fahrzeuge mit 107 Mann

 

Rotes Kreuz Bad Goisern mit 2 SEW und 5 Mann

Feuerlöscherüberprüfung FF Gosau

Übung Brandmeldealarm

Am 12.09.2018 beübte die FF Gosau das Einsatzstichwort "BRANDMELDEALARM". Nach diversen Auftragsstellungen wie Brandbekämpfung und Personenrettung konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Bei einer Nachbesprechung wurden die Verbesserungsvorschläge in die Taktik aufgenommen.

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Zum Verkehrsunfall mit Aufräumarbeiten wurde die FF Gosau am Samstag 08.09.2018 gerufen. Nach der Erstversorgung des Verletzten konnte die Fahrbahn gereinigt und wider freigegeben werden.

Kindernachmittag bei der FF Gosau

Voller Begeisterung kamen die Teilnehmer des Ferienprogrammes zum Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Gosau im Einsatzzentrum. Es wurden verschiedene Stationen angeboten, um Schutzausrüstung, Werkzeuge, Pumpen usw. kennen zu lernen. Es durfte auch ausprobiert werden!
Eine Runde mit den Feuerwehrfahrzeugen und die Wasserfontänen an diesem heißen Tag sorgten für glänzende Kinderaugen.
Im Anschluss gab es für Jeden ein Eis als Belohnung.

Führungskräfteschulung FF Gosau

Heute wurden bei der wöchentlichen Übung die Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gosau weitergebildet.

Mit einem theoretischen sowie praktischen Teil der Übung wurde das Können aufgefrischt und erweitert. Auch die jüngeren Aktivmitglieder durften Ihr bereits gelerntes wissen bei dieser Übung als Gruppenkommandant in beweis stellen. 

Verkehrsunfall B166 Gosauzwang

Am 08.08.2018 um 12:37 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gosau zu einem Verkehrsunfall gerufen. Nach dem Eintreffen des Einsatzleiters wurde die FF Bad Goisern mit dem Kranfahrzeug nachalarmiert. So konnte das Unfallfahrzeug schonend geborgen werden.

Busunfall B166 Pass Gschütt

Am 28.03.2018 wurden die Feuerwehren Gosau und St. Agatha und in weiter Folge auch die Feuerwehr Russbach am Pass Gschütt zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen Bus vor welcher mit einer Steinmauer kollidiert war. Es befanden sich noch einige leicht verletzte Personen im Bus. Der Fahrer war auf Grund des Aufpralls durch die Verformung eingeklemmt.

Die FF Gosau begann mit der Betreuung der Personen und brachte diese aus dem Fahrzeug. Der Lenker wurde durch den Rettungssanitäter der FF Gosau betreut.

Durch das Rüstlöschfahrzeug wurde sofort mit der Rettung bzw. Vorbereitung der Rettung des eingeklemmten Lenkers begonnen.

Des weiteren wurden noch zusätzliche Kräfte des Rettungsdienstes nach alarmiert. Hier war die größte Herausforderung für alle Fahrzeuge der Einsatzorganisationen eine geeignete Aufstellfläche zu schaffen. Es wurden auf Grund der nicht bekannten Anzahl an leicht und schwer Verletzten auch 2 Rettungshubschrauber nach Gosau beordert.

Auch zahlreiche Notarzt Teams standen im Einsatz.

Die Rettung des eingeklemmten Fahrers übernahmen die FF Gosau in der Inneren Rettung mit der FF Russbach sowie die FF Gosau im Bereich der Äußeren Rettung mit der FF St. Agatha.

Es waren alle hydraulischen Rettungsgeräte vor Ort notwendig um die Rettung zu bewerkstelligen.

Durch die sehr gute Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren und deren Mannschaften konnte die Rettung tadellos bewerkstelligt werden.

Die Versorgung der leicht verletzten Personen übernahm ein Großaufgebot an Rettungskräften des Roten Kreuz. Straßensperren und die Regelung des Verkehrs wurden durch die FF Gosau und die Polizei übernommen.

Nach der Rettung des Lenkers und dem Abtransport ins Krankenhaus, musste noch der Diesel des Buses aus dem leckgeschlagenen Tank durchgeführt werden. Hier kam die Ausrüstung der FF St. Agatha zum Einsatz. Durch den Gemeindebauhof wurden Fässer für das Umpumpen bereitgestellt.

Es erfolgte der Abtransport des Fahrzeuges durch eine private Bergefirma. Die FF Gosau unterstützte die Bergungsarbeiten. Es musste noch die Straße gereinigt werden und Betriebsmittel gebunden werden.

Ich darf mich an dieser Stelle bei allen beteiligten Einsatzkräften, vor allem bei den eingesetzten Mannschaften bedanken die mit Ihrer Ausbildung und Ihrem Können zum Einsatzerfolg beigetragen haben.

 

Folgende Kräfte waren nach unseren Angaben eingesetzt:

FF Gosau, FF St. Agatha, FF Russbach 7 Fahrzeuge mit ca. 45 Mann

4 hydraulische Rettungsgeräte

Rotes Kreuz mit 20 SEW und 3 Notarzt Teams, 2 Ärzte aus Gosau und Bad Goisern

2 Rettungshubschrauber

Polizei 10 Mann

1 Polizeihubschrauber

 

Wir suchen Verstärkung, hilf uns helfen

Der Aufschwung in Gosau stellt auch die Feuerwehr vor neue Herausforderungen. Wir suchen Männer und Frauen ab 16 Jahre die unsere Aktiv Mannschaft tatkräftig unterstützen.

FINDE DEINE AUFGABE!! Es ist für jeden was dabei, komm und sieh dir die Organisation Feuerwehr einmal genauer an. Informiere dich über Aufgaben und Tätigkeiten in der Feuerwehr.

Wir üben jeden Mittwoch um 18:30 im Einsatzzentrum Gosau.

Jahreshauptversammlung mit Feuerwehrwahl

Am Abend des 17.02.2018 lud die Freiwillige Feuerwehr Gosau zu der alljährlichen Jahreshauptversammlung im Einsatzzentrum Gosau. Kommandant  Posch Fritz konnte als Ehrengäste Bezirkskommandant OBR Stefan Schiendorfer, Bürgermeister Friedrich Posch und Frau Vize Bürgermeister Dora Schmaranzer begrüßen. Eröffnet wurde die Versammlung mit den Grußworten der Ehrengäste, welche sehr stolz auf die Leistungen der Feuerwehr sind und ein gesundes und unfallfreies neues Jahr wünschten. Es wurde zurückgeblickt auf Einsätze, Übungen und Aktivitäten im Jahr 2017. Für mehr als 3.800 freiwillig geleisteten Stunden bedankte sich KDT Fritz Posch bei seiner Mannschaft. Es wurde auch auf den Aufschwung von Gosau im touristischen Bereich hingewiesen. Dies stellt auch die Feuerwehr Gosau vor neue Aufgaben. 

Als Höhepunkt dieses Abends stand die Neuwahl des Kommandos an. Hierbei wurde das gesamte Kommando in Ihren Funktionen bestätigt und für weitere 5 Jahre gewählt.

Baum über Straße auf B166

Heute am 22.01.2018 wurde die FF Gosau innerhalb kürzester Zeit zu mehreren umgestürzten Bäumen gerufen. Die Bäume stürzten unter der Last der Schneemengen auf die Straße im Gosauzwang. Alle Einsätze wurden schnellstmöglich erledigt damit die Straße bald wieder Frei gegeben werden konnte. 

Die Freiwillige Feuerwehr Gosau wünscht besinnliche und sichere Feiertage

Kabelschwelbrand im Beherbergungsbetrieb

Heute am 19.11.2017 um 10:49 Uhr wurde die FF Gosau zu einem Brandverdacht in einem Beherbergungsbetrieb alarmiert. Nach Erkundung des Einsatzleiters stellte sich heraus, dass es sich um einen Kabelschwelbrand handelte. Ein geistesgegenwärtiger Bewohner hatte beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits den Entstehungsbrand mit einem Handfeuerlöscher gelöscht. Die FF Gosau kontrollierte den Zimmerbereich mit der Wärmebildkamera um letzte Glutnester zu beseitigen. 

Einsatzreiches Wochenende für die FF Gosau

Am 29.10.2017 wurde die FF Gosau zu mehreren Einsätzen entlang der B166 alarmiert. Durch ein Sturmtief wurden Bäume umgerissen und blockierten teilweise die Straße. Die Bäume wurden durch die FF Gosau entfernt, und die Straße wieder befahrbar gemacht.

Nach dem einrücken und dem Herstellen der Einsatzbereitschaft wurden wir zu einem Brandmeldealarm in einen Beherbergungsbetrieb alarmiert. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte kein Brand festgestellt werden. Die Anlage wurde zurück gestellt und die Kräfte konnten wieder einrücken.

Am Montag 30.10.2017 heulten um 13:00 abermals die Sirenen. Grund der Alarmierung war wieder ein Brandmeldealarm in einem Beherbergungsbetrieb. Auch dieses Mal wurde kein Brand festgestellt, und die Mitglieder konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Feuerlöscher Überprüfung 2017 in Gosau

"Hilf uns Helfen" Info - Abend der FF Gosau

Die Freiwillige Feuerwehr Gosau sucht zur tatkräftigen Unterstützung, Männer und Frauen ab 16 Jahre!

Hilf uns bei der Bewältigung unserer vielfältigen Aufgaben und mach dir Selbst ein Bild von unseren Aufgaben bei unserem Info - Abend.

Zivilschutz- Probealarm

Der Zivilschutz- Probealarm wird am 07. Oktober von 11:00 - 14:00 Uhr stattfinden. Das Flächendeckende Warn- und Alarmsystem beinhaltet in ganz Österreich mehr als 8.000 Sirenen. Alle diese Sirenen werden gleichzeitig, einmal im Jahr, geprüft.

WIR SUCHEN DICH, werde Teil des Teams!

Hilf uns Helfen!!

Wir suchen motivierte Männer und Frauen ab 16 Jahren die uns bei unseren Aufgaben unterstützen.

 

Finde deine Aufgabe und deinen Platz in der Feuerwehr, unterstütze uns bei der Hilfe für Andere. Wir bieten interessante Ausbildungen und Aufgaben in den verschiedensten Bereichen.

 

Du hast Interesse??

Dann melde Dich unter 06136/20788

oder Du kommst vorbei und informiert Dich direkt bei uns, wir üben jeden Mittwoch ab 18:30 Uhr.

 

WERDE AUCH DU EIN HELFER!!!!

Toyota Mountain Rush 2017

Auch im Jahr 2017 fand in Gosau wider das Toyota Mountain Rush statt. Da in Gosau die Möglichkeiten der Autowäschen eher dünn Gesät sind, hilft die FF Gosau gerne, die Autos die von der teils langen Fahrt Schmutz angesetzt haben wider zu reinigen. 

Spielefest der Kinderfreunde Gosau

Am 24. Juni 2017 fand am Sportplatz in Gosau das Spielefest der Kinderfreude statt. Hier durfte bei der Hitze auch die FF Gosau nicht fehlen.
Es konnten die Geräte der Feuerwehr besichtigt werden. Zur Abkühlung wurde eine Zubringleitung von einem Hydranten verlegt und ein Hydroschild aufgebaut. Hier konnten sich nicht nur Kinder abkühlen.
Neben den Spielen und Station war das Highlight aber die Verwendung des neuen Leichtschaumgenerators. Hier konnte für die Kinder ein große Menge Schaum erzeugt werden. Somit stand der Schaumparty als Abschluss des Festes nichts mehr im Wege.
Die FF Gosau bedankt sich bei allen die gekommen sind, besonders aber bei den Kinderfreunden für die Einladung.

Übergabe der Neuen Einsatzüberwürfe

Neue Kennzeichnungsüberwürfe in der FF Gosau

 

Nach der 140 Jahrfeier konnten wir endlich die neuen Kennzeichnungsüberwürfe in Empfang nehmen.
Diese Kennzeichnungen sind für die Gruppenkommandanten der jeweiligen Fahrzeuge. Die Überwürfe in Rot werden bei den Einsätzen verwendet um die Funktionen leichter zu erkennen und so den Einsatz so effektiv wie möglich abzuarbeiten.
Auch ein besonderer Überwurf konnten an eine Besondere Person übergeben werden.
Unsere evangelische Pfarrerin Mag. Esther Scheuchl unterstützt die FF Gosau für die Betreuung bei belastenden Einsätzen der Feuerwehrkameraden. Zusätzlich Übernimmt Pfarrerin Scheuchl auch die Betreuung von Betroffenen bei schweren Einsätzen.
Die FF Gosau möchte sich hier nochmals herzlich für die Bereitschaft uns zu helfen bedanken.
Da auch diese Funktion an einer Einsatzstelle gekennzeichnet sein muss, hat die FF Gosau einen Überwurf in Grün mit der Aufschrift „Seelsorger“ angeschafft. Dieser konnte nun seiner Bestimmung übergeben werden.

140 Jahrfeier FF Gosau

140 Jahrfeier und Fahrzeugweihe der FF Gosau

 

Am 17.06.2017 ging in Gosau das Fest für das 140 jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Gosau über die Bühne.
Der Kommandant der FF Gosau HBI Posch Fritz konnte neben zahlreichen Ehrengästen auch zahlreiche Feuerwehren aus Oberösterreich und Salzburg begrüßen. Begrüßt wurden natürlich auch die viele Ehrendienstgrade aus den Feuerwehren welche sich in Gosau eingefunden hatten.
Die Ansprache von Bürgermeister E-HBI Ing. Friedrich Posch, welcher die FF Gosau über 30 Jahre führte, war geprägt von den einzelnen Feuerwehrmitgliedern. Bürgermeister Posch ging auch auf die Chronik und auf die Geschichte ein, dennoch seien es die Mitglieder der Feuerwehren welche der Bevölkerung immer in Not helfen. Er lobte auch die Bereitschaft der Feuerwehrmitglieder ihre Freizeit für die Hilfe an der Bevölkerung zu verwenden. Als Überraschung und als kleines Geburtstagsgeschenk an die Feuerwehr wurde durch Bürgermeister Posch und Vizebürgermeisterin Dora Schmaranzer ein Gutschein für die Neue Einsatzbekleidung übergeben.
Das Geschenk wurde stellvertretend für die FF Gosau durch HBI Posch Fritz dankend entgegengenommen.
Abschnittskommandant Stellvertreter ABI Rainer Günther knüpfte an die Rede von Bürgermeister Posch an, und auf die Notwendigkeit von Feuerwehren in den Gemeinden. Auch ABI Rainer Günther lobte die Bereitschaft der Mitglieder. Mahnte aber auch, dass sich die Gesellschaft nicht mehr so leicht in den Dienst der Freiwilligkeit stellt.
Erwähnt wurde auch die erste Fahne der FF Gosau welche nach langer Zeit wieder verwendet wurde. Die Fahne stammt aus dem Jahr 1895.
Kommandant der FF Gosau HBI Posch Fritz dankte in seiner Ansprache für die Würdigung der Feuerwehr. Auch bei dieser Ansprache hatte die Einstellung der Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Ein großes Anliegen des Kommandanten „ Achtet im Einsatz auf euch und eure Kameraden“. Wichtig ist für einen Einsatzerfolg die Ausbildung, diese ist noch wichtiger um unverletzt von den Einsätzen zurück zu kehren.
HBI Posch Fritz dankte den Feuerwehren für die Bereitschaft uns bei allen größeren Einsätzen zu unterstützen. Den Leitspruch der Feuerwehren „GOTT ZUR EHR, DEM NÄCHSTEN ZUR WEHR“ mögen alle Kameraden nicht vergessen. Für die Hilfe der Bevölkerung sind die Feuerwehren da, dies betonte Kommandant HBI Posch Fritz noch besonders in seiner Ansprache.
Dank gilt es auch den Familien zu sagen, Sie müssen oft zurückstecken wenn es um die Zeit der Kameraden geht.
Die Segnung der Feuerwehrkameraden und die Indienststellung des neuen KLFA-Logistik wurde durch unsere evangelische Pfarrerin Mag. Esther Scheuchl eindrucksvoll vollzogen. Mit einer Predigt und der Segnung der Einsatzkräfte, konnte der Festakt beendet werden.
Nach dem Abtreten konnten den Ehrengästen und Feuerwehren die Gastgeschenke übergeben werden. Diese wurden durch die HTL Hallstatt hergestellt, hier für ein herzliches Dankeschön.
Die FF Gosau bedankt sich bei allen Feuerwehren, Ehrengästen und Gästen die zu unserem Fest gekommen sind.

140 Jahre FF Gosau 1877 - 2017

Die Freiwillige Feuerwehr Gosau feiert im Jahr 2017 das 140 jährige Bestehen. Wir laden alle herzlich ein dieses Jubiläum am 17.06.2017 mit uns zu feiern! Im Zuge dieser Festivität wird die Fahrzeugweihe des neue KLFA- Logistik durchgeführt.